Ausschreibung: Doktorand/-in im SFB Teilprojekt B7 gesucht!

11.08.2014
Der Sonderforschungsbereich 841 “Leberentzündung” sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n Doktoranden/-in für das Teilprojekt B7 – Bedeutung des hepatischen Lipidprofils für Entzündung, Fibrogenese und Karzinogenese in der Leber (Leiter: Dr. med. Johannes Kluwe).

Das Projekt untersucht Mechanismen, die zur Progression der Nichtalkoholischen Steatohepatitis(NASH) mit Entzündung, Fibrose und Karzinogenese beitragen. Die Lipidakkumulation ist zentrales Merkmal der NASH. Trotzdem ist unklar, wie die Lipidzusammensetzung in der Leber den Verlauf der NASH beeinflusst. Deshalb soll insbesondere untersucht werden, wie verschiedene Lipidspezies in der verfetteten Leber sich auf die Krankheitsprogression auswirken und welche enzymatischen und zellulären Mechanismen das Lipidprofil der Fettleber regulieren.

Hepatische Entzündung und Fibrogenese bei NASH wird dabei in einem etablierten diätetischen Krankheitsmodell in wildtypischen und verschiedenen genetisch modifizierten Mäusen untersucht. Zusätzlich erfolgt die Auswertung eines Mausmodells für NASH-assoziierte Karzinogenese. Untersuchungen des hepatischen Lipidoms erfolgen in enger Kooperation mit der biochemischen AG von Herrn Prof. Heeren (SFB 841). Auch darüber hinaus bestehen viele Kooperationen insbesondere mit anderen AGs des SFB 841.

Weitergehende Informationen zum gewünschten Profil und zur Bewerbung finden Sie hier.