Chronische Hepatitis-B: Bekanntes Medikament, neue Erkenntnisse

14.11.2013
Eine chronische Hepatitis-B Virusinfektion (HBV) kann als fortwährender Entzündungsprozess zu einer Leberzirrhose und zu Leberzellkrebs führen. Zur Therapie steht unter anderem pegyliertes Interferon-α (Peg-IFNα) zur Verfügung, welches das Immunsystem darin unterstützen soll, das Virus erfolgreicher zu bekämpfen. In ihrer aktuellen Veröffentlichung „Immune cell responses are not required to induce substantial hepatitis B virus antigen decline during pegylated interferon alpha administration“ hat die Arbeitsgruppe von Prof. Maura Dandri nun neue Ergebnisse zum Wirkmechanismus des Peg-IFNα vorgestellt. Finanziert wurden die Untersuchungen durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft im Rahmen des SFB 841 und durch Hoffmann-La Roche. Die Wissenschaftler konnten zeigen, dass Peg-IFNα in der Lage ist, einen deutlichen Rückgang der HBV Antigenmengen zu bewirken – und dies zunächst ohne die Hilfe der eigentlichen Immunabwehr des infizierten Organismus. Offenbar führt die Behandlung menschlicher Leberzellen mit Peg-IFNα mit als erstes dazu, dass die Aktivität des viralen Minichromosoms (covalently closed circular DNA, cccDNA), welches als ständige Matrize zur Herstellung neuer Virus-Antigene dient, deutlich gehemmt wird. Die cccDNA im Zellkern infizierter Leberzellen spielt eine zentrale Rolle im komplexen Replikationszyklus des Erregers, galt lange als therapeutisch kaum beeinflussbar und dafür verantwortlich, dass sich das Hepatitis-B-Virus dauerhaft im Organismus hält. Die vorliegende Studie unterstreicht, welches Potenzial jedoch in Wirkstoffen steckt, welche die cccDNA des Virus destabilisieren oder komplett stilllegen können.

Quelle:
Allweiss L, Volz T, Lütgehetmann M, Giersch K, Bornscheuer T, Lohse AW, Petersen J, Ma H, Klumpp K, Fletcher SP, Dandri M (2013). Immune cell responses are not required to induce substantial hepatitis B virus antigen decline during pegylated interferon alpha administration. J. Hepatology (in press).

Weitere Informationen zum SFB Teilprojekt A5 “Molecular mechanisms of hepatitis B virus persistence in chronically infected uPA chimera mice” finden Sie hier.

Weitere SFB 841 Publikationen zum Forschungsschwerpunkt:
Belloni L, Allweiss L, Guerrieri F, Pediconi N, Volz T, Pollicino T, Petersen J, Raimondo G, Dandri M, Levrero M (2012). IFN-α inhibits HBV transcription and replication in cell culture and in humanized mice by targeting the epigenetic regulation of the nuclear cccDNA minichromosome.
J Clin Invest.122(2):529-37.