SFB-Forscher an Veröffentlichung in Science beteiligt: Erbgut des Hepatitis B-Virus gezielt angreifen

21.02.2014

Hepatitis B ist eine virusbedingte Leberentzündung und eine der häufigsten Infektionskrankheiten weltweit. Das Hepatitis B-Virus (HBV) verfügt über ausgeklügelte Strategien, sich vor zerstörerischen Einflüssen zu schützen – die bislang verfügbaren antiviralen Medikamente können den Erreger nicht eliminieren.

Ein internationales Wissenschaftlerteam beschreibt in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift Science nun erstmals einen Weg, um das Erbgut der Viren gezielt anzugreifen. Daran mitgewirkt haben auch Wissenschaftler des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf (UKE), die den neu entdeckten Mechanismus mit Hilfe eines in Hamburg entwickelten, innovativen HBV-Infektionsmodells bestätigen konnten.

„Die Ergebnisse eröffnen eine neue Denkrichtung für unsere Forschungen. Wir hoffen, auf Basis dieser Grundlagenforschung zukünftig Medikamente entwickeln zu können, mit denen Hepatitis B erfolgreicher als bisher behandelt werden könnte“, erklärt Prof. Dr. Maura Dandri, die am UKE die Arbeitsgruppe Virushepatitis sowie verschiedene Projekte im Sonderforschungsbereich 841 „Leberentzündung“ leitet.

An dem Projekt beteiligt sind maßgeblich das Helmholtz Zentrum und die Technische Universität München sowie das Klinikum rechts der Isar, weitere Universitätskliniken und internationale Partner aus Belgien, Frankreich, den USA und der Schweiz. Gefördert wurden die Forschungen vom Deutsche Zentrum für Infektionsforschung(DZIF).

Literatur:
Julie Lucifora et al. (2014). Specific and Non-Hepatotoxic Degradation of Nuclear Hepatitis B Virus cccDNA. Science DOI: 10.1126/science.1243462

Kontakt:
Prof. Dr. Maura Dandri
I. Medizinische Klinik und Poliklinik
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Martinistr. 52
20246 Hamburg
Tel.: (040) 7410-52949
E-Mail: m.dandri@uke.de

Weitere Informationen zum SFB 841 Teilprojekt A5 “Molekulare Mechanismen der Persistenz von Hepatitis-B-Viren in chronisch infizierten chimären Mäusen” finden Sie hier.