A7 - Mechanismen der NK-Zell-vermittelten Kontrolle der HCV-Infektion

A7_April 2014

Leiter:

Prof. Dr. med. Marcus Altfeld
Leiter, Abteilung Virusimmunologie
Heinrich Pette Institut (HPI)
Leibniz-Institut für Experimentelle Virologie
Martinistraße 52
20251 Hamburg
Tel.: +49-40-48051-221
E mail: marcus.altfeld@hpi.uni-hamburg.de

Weitere teilnehmende Mitarbeiter:

Dr. rer. nat. Sebastian Lunemann – PostDoc
Urte Matschl – Technische Assistentin
Arne Düsedau – Technischer Assistent
Leonhard Hess- MD Student
Pia Fittje – PhD Studentin

Projektbeschreibung

Natürliche Killer (NK) -Zellen sind ein zentraler Bestandteil der frühen Immunantwort gegen Viren und Malignome und hoch angereichert in der Leber. Der Beitrag von NK-Zellen zur Leberentzündung und ihre Rolle bei der Pathogenese der Lebererkrankung und Virushepatitis sind jedoch noch unklar. Die Hypothese des Projekts ist, dass die NK-Zell-Diversität den klinischen Verlauf einer HCV-Infektion bestimmen kann.

Wir planen, die NK-Zell-Diversität durch Multiparameter-Durchflusszytometrie im peripheren Blut und in der Leber von HCV-infizierten Individuen mit unterschiedlichen Krankheitsverläufen zu charakterisieren. Wir werden diese Ergebnisse in kollaborative Studien im Rahmen vom Sonderforschungsbereich 841 übertragen, um die Wechselwirkungen zwischen der NK-Zell-Diversität und der Leberentzündung zu untersuchen und die beteiligten Rezeptor / Ligand-Wechselwirkungen zu bestimmen.

A07 in 60 SekundenVideoarchiv

online seit 23.09.2018

Vorarbeiten haben gezeigt, dass bestimmte Genotypen von NK-Zell-Rezeptoren (Killer cell-Immunoglobulin-like receptors, oder KIRs) und ihren entsprechenden HLA-Klasse-I-Liganden mit einem besseren Verlauf der HCV-Infektion verbunden sind. Wir konnten zudem beobachten, dass NK-Zellen, die diese Rezeptoren besitzen, besonders in Patienten mit ausgeheilter HCV-Infektion expandiert sind.
Wir wollen nun untersuchen, wie diese KIR+ NK-Zellen HCV-infizierte Zellen erkennen, und wie das Hepatitis C Virus diesem durch NK-Zellen vermittelten Selektionsdruck ausweichen kann.

Aktuelles aus der Arbeitsgruppe:

Martrus G, Kautz T, Lunemann S, Richert L, Glau L, Salzberger W, Goebels H, Langeneckert A, Hess L, Poch T, Schramm C, Oldhafer KJ, Koch M, Tolosa E, Nashan B, Altfeld M.

Proliferative capacity exhibited by human liver-resident CD49a+CD25+ NK cells
PLoS One. 2017 Aug 9;12(8):e0182532. doi:10.1371/journal.pone.0182532. eCollection 2017

Lunemann S, Martrus G, Goebels H, Kautz T, Langeneckert A, Salzberger W, Koch M, J Bunders M, Nashan B, van Gisbergen KPJM, Altfeld M

Hobit expression by a subset of human liver-resident CD56 Natural Killer cells
Sci Rep. 2017 Jul 27;7(1):6676. doi: 10.1038/s41598-017-06011 7.

Lunemann S, Martrus G, Hölzemer A, Chapel A, Ziegler M, Körner C, Beltran WG, Carrington M, Wedemeyer H, Altfeld M

Sequence variations in HCV core-derived epitopes alter binding of KIR2DL3 to HLA-C(∗)03:04 and modulate NK cell function
J Hepatol. 2016 Apr 4. pii: S0168-8278(16)30097-6. doi:10.1016/j.jhep.2016.03.016. [Epub ahead of print]

Autor Sebastian Lunemann erklärt die Publikation "Lunemann et al. (2016)"Videoarchiv

online seit 07.06.2016

Control of human viral infections by natural killer cells

Jost S, Altfeld M.
Annu Rev Immunol. 2013;31:163-94. doi: 10.1146/annurev-immunol-032712-100001. Epub 2013 Jan 3.